21.08.2019 | Künstliche Intelligenz für den Umweltschutz nutzen

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit fördert die Entwicklung und die Erprobung des Einsatzes von KI-basierten Innovationen, um aktuelle ökologische Herausforderungen zu bewältigen. Als KI-Leuchttürme sollen diese Projekte beispielgebend für eine umwelt-, klima- und naturgerechte Digitalisierung sein.

09.07.2019 | Deutschland wird wilder: Neues Förderinstrument Wildnisfonds startet

Das Bundesumweltministerium hat heute ein neues Förderprogramm zur Sicherung von Wildnisgebieten in Deutschland gestartet. Auf mindestens zwei Prozent der Landesfläche Deutschlands soll sich die Natur nach ihren eigenen Gesetzmäßigkeiten und möglichst großflächig entwickeln. Damit dient der Wildnisfonds der Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt (NBS) und dem darin formulierten Zwei-Prozent-Wildnisziel.

04.07.19 | Internationale Klimaschutzinitiative startet Ideenwettbewerb zum Partnerland Indien

Die Internationale Klimaschutzinitiative (IKI) hat einen neuen Förderaufruf veröffentlicht. Das Bundesumweltministerium sucht im Rahmen seines länderspezifischen Auswahlverfahrens Ideen für zwei bilaterale Programme mit Indien. Sie sollen das Land bei der Umsetzung der eigenen Nationalen Klimaschutzbeiträge (NDCs), der nationalen Biodiversitätsstrategie (NBSAP) sowie der Zielsetzungen im Rahmen der Nachhaltigkeitsagenda 2030 (SDGs) in den Themenbereichen Aufforstung und Energiespeicher unterstützen.

28.06.19 | Bundesumweltministerium sucht innovative Ideen zur Anpassung an den Klimawandel

Wie können wir uns gegen die Folgen des Klimawandels wappnen? Um besser gegen Hitzeperioden oder Hochwasser gerüstet zu sein, fördert das Bundesumweltministerium mit dem Programm "Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels" Leuchtturmprojekte zur Klimaanpassung sowie den Aufbau von regionaler Zusammenarbeit. Dafür stellt das Bundesumweltministerium für Kommunen, Unternehmen und gesellschaftliche Akteure bis zu 300.000 Euro zur Verfügung.

26.03.19 | Internationale Klimaschutzinitiative: IKI Secretariat der ZUG nimmt Anträge der neuen Ausschreibungsphase für weltweiten Themenwettbewerb entgegen

Das Bundesumweltministerium hat im Rahmen des Förderprogramms Internationale Klimaschutzinitiative einen neuen Ideenwettbewerb für ambitionierte Klimaschutz- und Biodiversitätsvorhaben in Entwicklungs- und Schwellenländern ausgelobt. Gesucht werden Ideenskizzen für Programme, die klimaschädliche Treibhausgasemissionen reduzieren, die Anpassung an den Klimawandel unterstützen oder die biologische Vielfalt stärken. Der Ideenwettbewerb wird von der ZUG koordiniert und umgesetzt.

07.03.19 | Auftaktsitzung für neues Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI)

Für den Aufbau des Zentrums sind im Bundeshaushalt insgesamt 2 Millionen Euro für dieses Jahr vorgesehen. Dies teilte Staatssekretär Jochen Flasbarth aus Anlass einer Auftaktsitzung an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) in Cottbus mit. An der Veranstaltung nahmen auch der Brandenburger Wirtschaftsminister Jörg Steinbach, die BTU-Präsidentin Christiane Hipp, der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch sowie Vertreterinnen und Vertreter von Verbänden und weiteren Institutionen teil.

29.01.2019 | Klimaschutz in der Industrie: ZUG baut neues Kompetenzzentrum in der Lausitz auf

Im Auftrag des Bundesumweltministeriums beginnt die Zukunft-Umwelt-Gesellschaft (ZUG) gGmbH mit dem Aufbau eines Kompetenzzentrums für Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI) in der Lausitz. In engem Austausch mit Forschungseinrichtungen, Industrieunternehmen und nationalen, europäischen und internationalen Institutionen soll das Kompetenzzentrum technologische und marktorientierte Lösungen für die Dekarbonisierung energieintensiver Prozesse entwickeln, zum Beispiel in der Stahl- und Zementindustrie.

10.01.2019 | ZUG startet mit weiteren Förderprogrammen ins neue Jahr

Die Zukunft-Umwelt-Gesellschaft (ZUG) gGmbH hat im Auftrag des Bundesumweltministeriums (BMU) am 1. Januar 2019 weitere Aufgaben übernommen. Neben der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) begleitet die ZUG nun auch das Förderprogramm „Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel“ und verantwortet die nationale Beratungsstelle für das EU-Programm „LIFE“. Mit der Übernahme der neuen Aufgaben setzt die ZUG ihr operatives Wachstum fort und erweitert auch ihr thematisches Portfolio.

15.12.2017 | BMUB gründet die Projektträgergesellschaft Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) hat im September 2017 (bei der Gründung noch BMUB) eine bundeseigene Gesellschaft gegründet. Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH unterstützt das Ministerium bei der Förderung von Umwelt-, Natur- und Klimaschutz. Die Projektträger­gesellschaft wird vor allem Förderprogramme im Auftrag des BMU administrativ und inhaltlich begleiten.