Green-AI Hub Mittelstand

Eine Illustration mit Maschinen und in der Industrie arbeitenden Menschen

Über den Green-AI Hub Mittelstand

Die Initiative ist Teil der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie, die unter anderem ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum fördern soll. Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) bietet Unternehmen neue Wege, die Ressourceneffizienz zu steigern. Insbesondere durch die effizientere Verwendung von Material und Energie können Treibhausgasemissionen reduziert werden. Dazu müssen auch die genutzten KI-Anwendungen selbst nachhaltig sein. Deren Potenziale sind vielen kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) jedoch noch nicht bewusst.

Der Green-AI Hub Mittelstand soll KMU die Vorteile von KI näherbringen. Die Initiative wird die Erforschung, Entwicklung und Erprobung ressourcenschonender KI-Technologien vorantreiben. Gemeinsam mit ausgewählten KMU werden hierfür praktikable KI-Anwendungen für betriebliche Herausforderungen entwickelt, beispielsweise zur Optimierung der Logistik und des Wareneinsatzes im Handwerk oder auch digital integrierte Lösungen zur Wartung von Anlagen und zur Schließung von Stoffströmen in der Industrie. Mobile Test- und Demonstrationszentren sollen nachhaltige KI-Verfahren direkt in die KMU bringen. Diese können sie in realer Umgebung testen.

Betriebe für KI-Lösungen sensibilisieren

Weiterhin soll die Initiative Betriebe für die Umsetzung von KI-Lösungen sensibilisieren und Arbeits- und Hilfsmittelangebote generieren. Ziel des Green-AI Hub ist es, bis zu 20 praktische Pilotanwendungen umzusetzen. Die Lösungen sollen weiteren KMU frei zugänglich zur Verfügung gestellt werden und sind bestenfalls für ganze Branchen nutzbar. Die ZUG setzt die Initiative administrativ und fachlich im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) um. Als Auftragnehmer*innen der ZUG übernehmen das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), das Wuppertal Institut, das VDI Technologiezentrum und das VDI Zentrum Ressourceneffizienz den Aufbau und den Betrieb des Hubs. Die Initiative läuft bis zum 31. Dezember 2025.

Hintergrundinformationen

Green-AI Hub Mittelstand ist ein Baustein des Fünf-Punkte-Programms „Künstliche Intelligenz für Umwelt und Klima“. Das BMUV fördert die nachhaltige Gestaltung von KI und die Nutzung ihrer Chancen zugunsten von Klima und Umwelt mit 150 Millionen Euro. Das Programm ist Teil der KI-Strategie der Bundesregierung, die Deutschland und Europa zu einem führenden Standort für KI-Technologien machen und dabei eine verantwortungsvolle und gemeinwohlorientierte Entwicklung und Nutzung von KI voranbringen soll.

Kontakt

Green-AI Hub Mittelstand Mareike Bodderas (Fachgebietsleitung Umweltökonomie, nachhaltige Finanzierung und künstliche Intelligenz)
+49 30 700181-250 E-Mail schreiben

Mehr erfahren

Fünf-Punkte-Programm „Künstliche Intelligenz für Umwelt und Klima“ des BMUV Projektbeschreibung auf der Seite des DFKI