Förderung der Wildnisentwicklung in Deutschland

Aktueller Förderaufruf
Stehendes Gewässer und Laubbäume in Moorlandschaft

Über das Förderprogramm

Der Wildnisfonds ist Teil der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt. Sie hat das Ziel, mindestens zwei Prozent der Landesflächen wieder natürlichen Prozessen zu überlassen. Der Wildnisfonds unterstützt dieses Ziel und fördert bundesweit die Sicherung von Wildnisflächen.

Um das Zwei-Prozent-Wildnisziel der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt (NBS) zu erreichen, hat die Bundesregierung unter anderem den Wildnisfonds eingerichtet. Dafür stehen 20 Millionen Euro im aktuellen Bundeshaushalt bereit. Der Wildnisfonds ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV).

Mit den Maßnahmen des Wildnisfonds wird die Entwicklung und Sicherung von Wildnisgebieten in Deutschland unterstützt. Wildnisgebiete im Sinne des Zwei-Prozent-Ziels der NBS sind ausreichend große, (weitgehend) unzerschnittene, nutzungsfreie Gebiete, in denen ein vom Menschen unbeeinflusster Ablauf natürlicher Prozesse dauerhaft gewährleistet ist. Wo immer dies möglich ist, sollen Wildnisgebiete für die Menschen erlebbar sein und so zur Wertschätzung wilder unberührter Natur in der Bevölkerung beitragen.

Wildnisgebiete sollen mindestens 500 oder sogar 1.000 Hektar groß sein. Förderfähige Flächen müssen nicht schon per se diese Größe erreichen. Sie müssen aber so erweitert werden oder selbst ein schon bestehendes Gebiet erweitern können, dass perspektivisch ein großes, unzerschnittenes Wildnisgebiet entstehen kann. Der Wildnisfonds richtet sich an Besitzer*innen von geeigneten Wald-, Moor-, oder Auenflächen. Stiftungen und Naturschutzorganisationen können diese Flächen oder das Nutzungsrecht an diesen Flächen mit Mitteln des Wildnisfonds erwerben.

Gefördert werden können Vorhaben, die im Ankauf oder Eintausch einer Fläche oder dem Ausgleich für einen dauerhaften Nutzungsverzicht bestehen, nebst Nebenkosten und verbunden mit der Sicherung der Fläche für die Wildnisentwicklung

Vogel im Wald

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Video: Der Wildnisfonds kurz erklärt

Nächster Schritt:

Eine Förderung ist bis zum 31.12.2030 möglich
Alle Förderaufrufe ansehen

Kontakt

Förderung der Wildnisentwicklung in Deutschland (Wildnisfonds) +49 30 700 181 422 E-Mail schreiben

Aktuelle Meldungen

  • Wald
    25.06.2021

    Wildnisprojekt im Thüringer Schiefergebirge eingeweiht

    Der Staatssekretär im BMU, Jochen Flasbarth, weiht heute mit dem Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz, Olaf…

  • Kein Bild verfügbar
    26.11.2020

    Wildnisgebiete in Deutschland wachsen

    Bundesumweltministerium unterstützt Projekte in Thüringen und Brandenburg im Rahmen des Wildnisfonds mit 3,8 Millionen Euro.