Mit dem EU-Förderprogramm LIFE (L'Instrument Financier pour l'Environnement) werden seit 1992 wichtige Modellvorhaben in den drei Kernbereichen Umwelt-, Klima- und Naturschutz in den EU-Mitgliedstaaten finanziert.

Beteiligen können sich öffentliche und private Institutionen aus den EU-Mitgliedstaaten. Projektanträge können einmal jährlich bei der Europäischen Kommission eingereicht werden. Die nächste Antragsrunde für das Umwelt-Förderprogramm LIFE (Call 2020) beginnt voraussichtlich im April 2020. Die Ausschreibungsunterlagen und weitere Informationen zum letzten Call 2019 stehen auf der LIFE Website der Europäischen Kommission zur Verfügung. Wahrscheinlich wird es 2020 im Vergleich zu 2019 keine bedeutenden Änderungen geben. Eine Übersicht zum Antragsverfahren bietet das Dokument "How to apply for funding?".

Seit Januar 2019 ist im Auftrag des BMU eine neue zentrale Beratungsstelle für das EU-Förderprogramm bei der Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH am Standort Bonn angesiedelt. Die Beratungsstelle befindet sich derzeit im Aufbau und wird Antragstellende und nationale Kontaktstellen in den Bundesländern als zentrale Ansprechstelle in folgenden Bereichen unterstützen:

  • EU-weite und nationale Förderung von Austausch und Vernetzung der Akteure
  • Unterstützung, Fortbildung und Beratung von Antragstellenden und Interessenten
  • Bereitstellung und Bündelung von Informationen

Informationsveranstaltungen zu LIFE im März 2020

Am 30. März 2020 findet in Hannover eine Informationsveranstaltung zum EU-Förderprogramm LIFE statt. Vertreterinnen und Vertreter der LIFE-Beratungsstelle der Zukunft-Umwelt-Gesellschaft (ZUG) gGmbH und der EU-Agentur EASME geben Auskünfte zur neuen Antragsperiode (Fristen und Eckdaten zum LIFE-Call 2020). Im Rahmen der Veranstaltung erfahren Interessentinnen und Interessenten, wie sie einen erfolgreichen Antrag stellen, sie können von Erfahrungen aus laufenden Projekten profitieren und sich zu Umweltthemen austauschen und vernetzen. Am 24. März 2020 wird ein Alternativtermin in Nürnberg angeboten.

Sie können sich formlos über life(at)z-u-g.org anmelden.

Netzwerktreffen der Nationalen Kontaktstellen

Für den 9. Mai 2019 hatte die neue bundesweite LIFE-Beratungsstelle der ZUG die LIFE-Kontaktstellen der Bundesländer zu einem Auftakt- und Vernetzungstreffen nach Königswinter bei Bonn eingeladen. Die Veranstaltung, die von allen Seiten positiv aufgenommen wurde, hatte zum Ziel, gemeinsame Prioritäten und Perspektiven zu LIFE in Deutschland herauszuarbeiten und die zukünftige Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle zu planen.

Im Rahmen des Treffens fand gemeinsam mit Vertretern des BMU und der EU-Kommission ein produktiver Austausch zu aktuellen Entwicklungen in der EU und Herausforderungen in den Bundesländern sowie zur Förderung des LIFE-Programms in Deutschland statt.