Zum Hauptinhalt springen
19.01.2024 Online und Berlin

Nationaler Informationstag zum EU-Innovationsfonds

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und die Nationale Kontaktstelle EU-Innovationsfonds laden Sie herzlich zum Nationalen Informationstag für den EU-Innovationsfonds in Berlin ein.

Gemeinsam mit der EU-Kommission geben wir Ihnen am 19. Januar 2024 von 08:30 bis 18:30 Uhr einen fundierten Einblick in das Finanzierungsprogramm für die Demonstration innovativer CO2-armer Technologien.

Seit 23. November 2023 können sich Unternehmen zur Beantragung von Fördermitteln im Rahmen des EU-Innovationsfonds bewerben. Neben einer informativen Einführung rund um den EU-Innovationsfonds erwarten Sie ein offener Austausch, bewährte Best Practises und die Möglichkeit zu individuellen Beratungsgesprächen.

Programm

  • Teil 1, 08:30 ‒ 12:00 Uhr: Einführung und Vorstellung des EU-Innovationsfonds mit anschließendem offenen Austausch (vor Ort oder digital)
  • Teil 2, 13:00 ‒ 18.30 Uhr: Individuelle Beratungen vor Ort (Dauer: 30 Minuten)

Details zum Programm finden Sie auf der Website des KEI.

Teilnehmerkreis

Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen, die aktuell Interesse an der Einreichung von Vorschlägen für den EU-Innovationsfonds haben (sog. small, medium und large scale calls) oder an der Pilotauktion erneuerbarer Wasserstoff interessiert sind (sog. auctions). In diesem Rahmen bieten wir auch die Möglichkeit von individuellen Beratungsgesprächen mit der Kommission zu Ihren Projekten an.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis einschließlich 5. Januar 2024 über das Anmeldeformular an. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Wenn Sie an einem individuellen Beratungsgespräch vor Ort teilnehmen möchten, teilen Sie uns dies bitte im Formular mit und stellen die dort abgefragten Informationen zum Projekt zur Verfügung.

Jetzt anmelden

Über das Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI)

Die Nationale Kontaktstelle EU‑Innovationsfonds wird durch das Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) betrieben. Das KEI berät und fördert energieintensive Industrien in Deutschland zum Thema Treibhausgasminderung. Im Fokus stehen insbesondere die Branchen der Grundstoffproduktion: Stahl, Chemie, Zement, Kalk, Nichteisenmetalle, Glas, Keramik, Papier und Zellstoff, Gießereien sowie weitere energieintensive Industriesektoren.

Schnellinfo

Nationaler Informationstag zum EU-Innovationsfonds
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und Nationale Kontaktstelle EU-Innovationsfonds (NKS) 19.01.2024
- Online und Berlin
(Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, Scharnhorststraße 34-37, 10115 Berlin)
+49 355 478 89 108 E-Mail schreiben

Zum Kalender hinzufügen

KEI

Eine Maschine bearbeitet hoch erhitzten Stahl

Aktuelle Veranstaltungen

  • Kalkwerk an einem Kalksteinbruch
    15.05.2024 | Online

    Akzeptanzstrategien in der Transformation der Kalkindustrie

  • zwei Personen schauen in ein technisches Gerät, das Daten aufzeichnet
    14.05.2024 | Stresemannstraße 128-130, 10117 Berlin oder online

    Das jährliche Green-AI Hub Forum bietet Einblicke in aktuelle Praxisbeispiele für KI in Unternehmen. Profitieren Sie von den Erfahrungen der ersten…