Zum Hauptinhalt springen

Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen

Kinder spielen auf einem Spielplatz

Beratung zur Anpassung an den Klimawandel für das Suchtzentrum Leipzig

Zuwendungsempfänger

SZL Suchtzentrum gGmbH

Maßnahmen

  • Beratung und Konzeption insbesondere zur Umgestaltung der Außenflächen

Laufzeit

abgeschlossen

01.01.2022 bis 30.06.2022

Verortung

Leipzig

Fördervolumen

9.282,00 €

Das Suchtzentrum Leipzig bietet an seinem Standort in Leipzig einen Tagestreff, eine ambulante Anlaufstelle und betreutes Wohnen für Wohnungslose sowie für von Wohnungslosigkeit bedrohte Personen an. Auch Menschen mit Suchterkrankungen finden hier Unterstützung. Außerdem befinden sich hier die Geschäftsstelle des Trägervereins und die Redaktionsräume eines Straßenmagazins.

Die für die Einrichtung erstellte Orientierungsberatung enthält eine Bestandsaufnahme der aktuellen Situation und eine darauf aufbauende Potenzialanalyse. Um sommerlicher Überhitzung entgegenzuwirken, sieht es eine Entsiegelung des Außengeländes auf 760 Quadratmetern und die Umwandlung von Verkehrs- in Grünflächen vor. Für die Aufenthaltsbereiche außen ist eine Verschattung mit Gehölzen und Sonnenschirmen geplant. Die verbleibenden Parkplatzflächen sollen mit schattenspendenden Gehölzen ergänzt und durch Baumscheiben aufgelockert werden. Für die Gebäude ist eine Verschattung der Fenster durch außenliegenden Sonnenschutz und eine Begrünung der Dächer und Fassaden vorgesehen.

In der Vergangenheit kam es in der Einrichtung bei Starkregenereignissen zu Überflutungen der Räume. Um dies künftig zu vermeiden, sieht das Konzept konkrete Empfehlungen vor, wie der anfallende Niederschlag auf dem Gelände besser versickern soll. Dafür sollen Verdunstungsmulden entstehen und die Gefälleneigung in den Eingangsbereichen geändert werden.

In Abstimmung mit dem Suchtzentrum sind im Ergebnis sieben voneinander abgegrenzte Maßnahmen zur Reduzierung der Überschwemmungsgefahren und sommerlicher Überhitzung erarbeitet worden:

  • Rückbau der Einfahrt und Errichtung eines begrünten Sitzbereichs vor dem Gebäude
  • Teilentsiegelung des Parkplatzes Nordost, Auflockerung durch Baumscheiben
  • Vollständige Entsiegelung des Parkplatzes Südwest und Begrünung
  • Änderung des Gefälles und Überdachung am Kellereingang
  • Schaffung von Sonnenschutz am vorhandenen Sitzbereich
  • Sonnenschutz an den Fenstern des Haupthauses
  • Anpassung des Gefälles und Überdachung am Eingangsbereich Tagestreff

Das Konzept zeichnet sich durch seine Detailtiefe und die durchdachte Umsetzungsplanung aus, die Rücksicht auf den laufenden Geschäftsbetrieb nimmt. Es eignet sich damit besonders zur weiteren Umsetzung und hat bereits jetzt zur Sensibilisierung der Einrichtung und des Trägervereins für die Aspekte der Klimaanpassung beigetragen.