Zum Hauptinhalt springen
10.06.2024

PtX Lab Lausitz präsentierte auf ILA 2024 Lösungen für klimafreundliche Luftfahrt

Wirtschaftsminister Steinbach im Gespräch mit dem Leitungsteam des PtX Lab Lausitz auf der ILA 2024

Im Austausch mit Wirtschaftsminister Steinbach, Europaabgeordneten Ehler, Expert*innen und Besucher*innen wurden Ideen zur Förderung einer umweltfreundlicheren Luftfahrt vorgestellt.

Die ILA in Berlin, alle zwei Jahre Treffpunkt der globalen Luft- und Raumfahrtindustrie, fokussiert sich auf Innovationen, neue Technologien und Nachhaltigkeit. Unter dem Motto "Pioneering Aerospace" stand dieses Jahr die Frage im Mittelpunkt, wie die zivile Luftfahrt klimaneutral werden kann. Das Team des PtX Lab Lausitz war bis zum 9. Juni 2024 als Aussteller vertreten, dieses Mal am Gemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB).

Während der ILA präsentierten die Mitarbeitenden aktuelle Projekte und Publikationen, darunter Themenpapiere, Filme und die kürzlich veröffentlichte Studie "Book & Claim für grünes Kerosin: Handel mit Zertifikaten für eine klimaneutrale Luftfahrt". Sebastian Voswinckel, stellvertretender Leiter des PtX Lab Lausitz, nahm am 7. Juni zunächst am Panel der ILA Stage Aviation Future Lab teil. Das Thema der Expert*innenrunde lautete: "From Berlin to Aerospace - Hightech from the capital region". Am Nachmittag hielt er einen Vortrag mit dem Titel "Eine Roadmap für eine klimaneutrale Luftfahrt" am Gemeinschaftsstand der WFBB.

Mehrere Personen sitzen vor einem großen Plakat und diskutieren
Dr.-Ing. Sebastian Voswinckel während des Panels auf der ILA STAGE Aviation Future Lab

Besuch von Wirtschaftsminister Steinbach und Brandenburgs Europaabgeordneten Ehler zum Auftakt der ILA 2024

Der Stand des PtX Lab Lausitz wurde auch von Brandenburgs Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE), Prof. Dr. Jörg Steinbach, am ersten Messetag besucht. Er tauschte sich mit den Mitarbeitenden des Think and Do Tanks aus und informierte sich über die neuesten Projekte des Labs. Steinbach betonte: "Eine der großen Herausforderungen in den kommenden Jahren wird es sein, energieeffizienter, ökologischer und klimafreundlicher zu werden, ohne dabei Abstriche bei Sicherheit und Reichweite in der Luftfahrt zu machen."

Drei Personen sprechen miteinander
Europaabgeordneter Dr. Ehler im Austausch mit Anita Demuth und Dr. Harry Lehmann auf der ILA 2024

Beeindruckt vom innovativen und nachhaltigen Ansatz des Labs zeigte sich auch Dr. Christian Ehler, der im Gespräch mit Dr. Harry Lehmann, Leiter des PtX Lab Lausitz, und Anita Demuth, stellvertretende Leiterin des PtX Labs, über Herausforderungen und Ziele des Labs informiert wurde. Am späten Freitagnachmittag nutzte noch Hendrik Fischer, Staatssekretär im MWAE, seinen Messerundgang für einen kurzen Besuch am Stand es PtX Labs.

Über das PtX Lab Lausitz

Das „PtX Lab Lausitz – Praxislabor für Kraft- und Grundstoffe aus grünem Wasserstoff“ erarbeitet die fachlichen Grundlagen für den Markthochlauf einer umweltverträglichen und nachhaltigen Erzeugung und Nutzung von Power-to-X (PtX)-Produkten auf Basis von grünem Wasserstoff. Das Lab ist Wissensplattform, Impulsgeber und Ansprechpartner für Industrie und Politik, Wissenschaft und Öffentlichkeit. Das in Cottbus (Brandenburg) angesiedelte Kompetenzzentrum ist ein Geschäftsbereich der Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK).

Kontakt

Herr Dr. Harry Lehmann
Leitung PtX Lab Lausitz
PtX Lab Lausitz Calauer Straße 70
03048 Cottbus
+49 355 478 89 523 E-Mail schreiben Zur Webseite des PtX

PtX Lab Lausitz

Nahaufnahme einer chemischen Anlage

Meldungen