EU-LIFE-Ausschreibungen 2021

Die EU-Kommission hat am 13. Juli 2021 die ersten Ausschreibungen im Rahmen des EU-LIFE-Programms 2021-2027 im Funding & Tender Portal veröffentlicht.

Basis der Ausschreibungen ist die LIFE-Verordnung vom 29. April 2021, welche am 17. Mai 2021 veröffentlicht wurde und rückwirkend zum 01. Januar 2021 in Kraft trat.

In der Verordnung finden Sie unter anderem:

  • Begriffsbestimmungen in Artikel 2 und
  • Ziele des LIFE-Programms in Artikel 4.

Viele Details sind im Mehrjährigen Arbeitsprogramm für die Jahre 2021 bis 2024 veröffentlicht. Ebenso wichtig ist die LIST OF PRIORITY TOPICS FOR 2021-2024.

Aktuelle Ausschreibungen

Aktuell gibt es folgende Ausschreibungen:

  • Coordination and Support Actions (CSA) im Rahmen der ‘Other Action grants’ (OA) im Teilprogramm Energiewende / Clean Energy Transition: LIFE-2021-CET
  • Standard Action Projects / SAP im Teilprogramm Naturschutz und Biodiversität / Nature and Biodiversity: LIFE-2021-SAP-NAT
  • Standard Action Projects / SAP im Teilprogramm Kreislaufwirtschaft und Lebensqualität / Circular Economy and Quality of Life: LIFE-2021-SAP-ENV
  • Standard Action Projects / SAP im Teilprogramm Klimaschutz und Klimaanpassung / Climate Change Mitigation and Adaptation: LIFE-2021-SAP-CLIMA
  • Strategic Projects / SP (ähnlich den bisherigen Integrierten Projekten) für die drei zuletzt genannten traditionellen LIFE-Teilprogramme (SNAPs / Strategic Nature Projects im Teilprogramm Natur und Biodiversität; SIPs / Strategic Integrated Projects in den beiden anderen Teilprogrammen; zweistufiges Antragsverfahren): LIFE-2021-STRAT-TWO-STAGE
  • Technical Assistance Projects für die Vorbereitung von SNAPs und SIPs (TA-PP): LIFE-2021-TA-PP
  • ‚NGO-Grants‘ – Betriebskostenzuschüsse für Nichtregierungsorganisationen: Rahmenvereinbarungen (FPA) und spezifische Zuschussvereinbarungen (SGA): LIFE-2021-NGO-OG-FPA sowie LIFE-2021-NGO-OG-SGA

Bitte beachten Sie nicht nur die Ausschreibungsunterlagen / Call documents zu Ihrem Interessengebiet, sondern auch die bereitgestellten Dokumente in den Rubriken Legislation, Work Programme und Priority Topics, Grant Agreements und Contracts, Guidance, Templates und Forms sowie zum Funding & Tender Portal.

Die Abgabefristen für die Vollanträge (einstufiges Antragsverfahren ohne Skizzen) für ‚Standard Action Projects‘ (bisherige traditionelle Projekte) sind am 30. November 2021 um 17 Uhr.

Anträge zu den Coordination and Support Actions (CSA) im Rahmen der ‘Other Action grants’ (OA) im Teilprogramm Energiewende / Clean Energy Transition müssen Sie bis zum 12. Januar 2022 (17 Uhr) einreichen.

Die Abgabfristen für die sogenannten NGO-Calls, also für die ‚Operating Grants‘ für Nichtregierungsorganisationen liegen bereits am 28. September 2021.

Für die SNAPs / Strategic Nature Projects im Teilprogramm ‚Natur und Biodiversität‘ ebenso wie für die SIPs / Strategic Integrated Projects in den Teilprogrammen ‚Kreislaufwirtschaft und Lebensqualität‘ sowie ‚Klimaschutz und Klimaanpassung‘ gibt es 2021 ein zweistufiges Antragsverfahren, bei dem zunächst bis zum 19. Oktober 2021 nur eine Skizze eingereicht werden muss.

Informationsangebote der EU-Kommission und ihrer Agentur CINEA

Auf den Ausschreibungsseiten der EU finden Sie Informationsvideos bereitgestellt. Ferner wird es am 8. und 9. September 2021 ein virtuelles Informationsangebot der EU mit Frageoptionen geben. Möglicherweise bietet die Agentur CINEA im September auch direkte bilaterale Konsultationen mit den Brüsseler Experten an. Schauen Sie daher regelmäßig auf die EU-LIFE-Website.

Angebote der LIFE-Beratungsstellen

Um Ihnen den Zugang zum EU-LIFE-Programm und das Verständnis für die Antragsunterlagen zu erleichtern, stellen wir Ihnen die folgenden Videos zur Verfügung:

Einführung in das EU-LIFE-Programm, Bernd Decker, CINEA

  • Video (Ein Inhaltsverzeichnis mit den Zeitpunkten im Video finden Sie, wenn Sie unter dem Video auf ‚Mehr ansehen‘ klicken)
  •  Präsentation

Informationen zu den LIFE-Teilprogrammen ‚Kreislaufwirtschaft und Lebensqualität‘ sowie ‚Klimaschutz und Klimaanpassung‘, Bernd Decker, CINEA

Informationen zum LIFE-Teilprogramm Naturschutz und Biodiversität, Frank Vassen, EU-Kommission

Informationen zum LIFE-Teilprogramm Energiewende, Ulrike Nuscheler, CINEA

Erfahrungsbericht zum LIFE-Teilprogramm Kreislaufwirtschaft und Lebensqualität, Kai Hempel, LIFE-Projekt ‚LIFE Waste2Protein‘ – LIFE18 ENV/DE/000011

Erfahrungsbericht zum LIFE-Teilprogramm Naturschutz und Biodiversität, Dr. Markus Richter, NABU Niedersachsen, mehrere LIFE-Projekte zu Amphibien

Information zu den öffentlichen LIFE-Beratungsangeboten in Deutschland

Bitte beachten Sie, dass dieses Angebot an Informationsvideos in den nächsten Tagen weiter ergänzt wird. Schauen Sie daher bitte gelegentlich, was es Neues gibt.

Wir freuen uns, dass mit den Ausschreibungen 2021 die Beratungsleistungen der bundesweiten LIFE-Beratungsstelle und der LIFE-Kontaktstellen in den Bundesländern um das Beratungsangebot zum neuen LIFE-Teilprogramm Energiewende / Clean Energy Transition (CET) durch die Kolleginnen und Kollegen des Bereichs Energiesystem: Integration – Europäische Energieforschung (ESI 2) des Projektträgers Jülich komplettiert werden.

Wenn Sie Fragen zum LIFE-Teilprogramm CET haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

Priska Sonntag,
02461 - 61 8955,
p.sonntag(at)fz-juelich.de
oder an ihre KollegInnen im Team der Nationalen Kontaktstelle / NKS Energie: eu-energie(at)fz-juelich.de.

Auf der Website der NKS Energie erhalten Sie auch Hinweise zu Synergien sowie sonstigen EU-Fördermöglichkeiten speziell zum Themenfeld Energie im EU-Förderprogramm Horizont Europa.

Antragstellung über das Funding & Tender Portal der EU

Ab diesem Ausschreibungsjahr 2021 werde alle LIFE-Anträge ausnahmslos über das Funding & Tender Opportunities Portal der EU-Kommission eingereicht. Damit verändert sich auch die Struktur der LIFE-Anträge. Näheres erfahren Sie in den LIFE-Ausschreibungsunterlagen, unter anderem in der Rubrik ‚Templates & Forms‘.

Das Funding & Tender Portal der EU ist durch die Nutzung für andere EU-Förderprogramme langjährig erprobt und bietet klare Strukturen, viele Hilfen und Hilfsmittel sowie umfassende Unterstützungsmöglichkeiten.

Eine bedeutende Änderung gegenüber der bisherigen Antragsstellung im LIFE-spezifischen eProposal-Portal ist die strikte Begrenzung des Hauptantragsteils auf eine festgelegte Seitenzahl, die unbedingt aktiv beachtet werden muss. Es ist zwar möglich, mehr Seiten abzugeben, jedoch werden nur die Seiten bis zum festgelegten Limit in die Evaluierung einbezogen. Das Löschen der ‚Instructions’ in diesem Hauptantragsteil (zwecks Platzgewinn) wird nicht erlaubt sein!

Ein am 27. Mai 2021 aufgezeichnetes Webinar ‚Funding & Tenders Portal for beginners‘ als Hilfestellung für ein erstes Kennenlernen des Portals ist weiterhin im Internet verfügbar.

Ferner wurden speziell zum LIFE-Programm sehr anschauliche Erläuterungen aufgezeichnet, wie ein Antrag eingereicht werden muss.

Was können Sie zur Vorbereitung eines LIFE-Antrags tun?

Fangen Sie umgehend mit den Vorbereitungen an. 

In der LIFE-Projektdatenbank können Sie sich einen Eindruck zu bisher geförderten LIFE-Projekten verschaffen. Hier sollten Sie auch schauen, ob Ihre Idee gegebenenfalls bereits anderenorts gefördert wurde und welche Aktivitäten es im relevanten Themenkontext bereits gab. In Ihrem Antrag sollten Sie auf entsprechende Projekte Bezug nehmen beziehungsweise auf diese aufbauen.

Für Antragstellende im LIFE-Teilprogramm Clean Energy Transition lohnt sich eine Suche nach Koordinierungs- und Unterstützungsmaßnahmen (CSA) für die Energieeffizienz des abgelaufenen Horizont 2020 Programmes auf dem ,Community Research and Development Information Service (CORDIS)´der EU Kommission.

Ebenso sollten Sie sich informieren, was über das LIFE-Programm hinaus in Ihrem Themenfeld von der EU bislang gefördert  wurde, denn es kann sich für die Bewertung Ihres Projekts als positiv erweisen, wenn Sie mit Ihrem Projekt auf Ergebnisse anderer EU-geförderter Projekte aufbauen.

Selbstverständlich ist es auch sinnvoll, bei Bedarf geeignete Partner für Ihr Projekt zu suchen, auch wenn es in den LIFE-Teilprogrammen Naturschutz und Biodiversität, Kreislaufwirtschaft und Lebensqualität sowie Klimaschutz und Klimaanpassung weiterhin möglich ist, einen Projektantrag ohne Partner einzureichen. Für die Projekte im LIFE-Teilprogramm Clean Energy Transition ist die Zusammenarbeit mit Partnern dagegen meistens eine Mindestanforderung.

Essenziell für einen erfolgreichen Antrag im LIFE Programm ist es, Ihr Projekt auf ein Umwelt- oder Klimaproblem mit hoher EU-Relevanz zu fokussieren.

Weitere Hinweise zu einer erfolgreichen Antragstellung finden Sie auch auf der Seite „Antragserfolg“.

Videos zur LIFE Ausschreibungen 2021

Einführung in das EU-LIFE-Programm

Informationen zu den LIFE-Teilprogrammen Kreislaufwirtschaft und Lebensqualität sowie Klimaschutz und Klimaanpassung

Informationen zum Teilprogramm Naturschutz und Biodiversität

Informationen zum Teilprogramm Energiewende

Erfahrungsbericht madebymade GmbH

Erfahrungsbericht NABU Niedersachsen

LIFE-Beratungsangebote