EU-LIFE-Programm

Seit über 25 Jahren bezuschusst die EU im Rahmen des LIFE-Programms Projekte des Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes.

LIFE-Projekte sollen zur Umsetzung, Aktualisierung und Entwicklung der EU-Umwelt- und Klimapolitik und der entsprechenden Gesetzgebung beitragen. Der Fokus des LIFE-Programms liegt also auf der Implementierung und Weiterentwicklung der Umweltpolitik und auf konkreten Beiträgen zu den Zielen der EU-Umweltpolitik. Dazu werden in sich abgeschlossene Projekte (keine laufenden Vorhaben) mit einer konkreten Maßnahmenumsetzung gefördert, die einen Mehrwert für die Umwelt erbringen. LIFE kann somit beispielsweise für Institutionen interessant sein, die umweltfreundliche und innovative Lösungen (Produkte, Verfahren, Dienstleistung) etablieren oder Naturschutzprojekte von europäischer Bedeutung umsetzen wollen. Ziel der EU-Kommission ist es, dass LIFE-Projekte EU-weit relevante Veränderungen und Ergebnisse bewirken. Forschung steht dagegen nicht im Zentrum des LIFE-Förderprogramms. LIFE-Projekte können allerdings einen Forschungsanteil beinhalten, wenn die Forschung einen notwendigen Beitrag zum Erreichen der LIFE-konformen Projektziele leistet.

Ziele der aktuellen Programmperiode von 2014 bis 2020 sind:

  • Ressourceneffiziente, CO2-emissionsarme und klimaresistente Wirtschaft
  • Schutz und Verbesserung der Umweltqualität
  • Eindämmung und Umkehr des Verlusts an Biodiversität, einschließlich der Unterstützung des Natura-2000-Netzes und Bekämpfung der Schädigung der Ökosysteme
  • Verbesserung der Entwicklung, Durchführung und Durchsetzung der Umwelt- und Klimapolitik und des Umwelt- und Klimarechts der Union
  • Integration und Berücksichtigung (Mainstreaming) von Umwelt- und Klimazielen der EU in andere/n EU-Politikbereiche/n
  • Förderung einer besseren Verwaltungspraxis im Umwelt- und Klimabereich auf allen Ebenen
  • Unterstützung der Umsetzung des 7. Umweltaktionsprogramms

Die LIFE-Verordnung legt spezifische Ziele für verschiedene Schwerpunktbereiche fest.

Teilprogramme und Schwerpunktbereiche

Das LIFE-Programm ist thematisch in die Teilprogramme Umwelt und Klimapolitik unterteilt, die sich jeweils wiederum in drei Schwerpunktbereiche untergliedern. Der Schwerpunktbereich ‚Natur‘ gehört zum Teilprogramm ‚Umwelt‘. Zu den Schwerpunktbereichen werden im Mehrjährigen Arbeitsprogramm die thematischen Prioritäten näher erläutert.

Seit 1992 wurden EU-weit mehr als 4.800 Projekte finanziell unterstützt. Alle bisher geförderten LIFE-Projekte sind in einer Datenbank zum LIFE-Programm beispielsweise anhand ihres Schwerpunktbereichs, Förderjahres, Herkunftslandes oder auch über eine Stichwortsuche zu finden.

Vorteile von LIFE

LIFE ist bei der Projektausgestaltung ein vergleichsweise flexibles Programm. Beim Design eines LIFE-Projekts haben die Antragsteller relativ viele Freiheiten. So können LIFE-Projekte sehr spezifisch und passgenau auf den Kontext und das zu lösende Problem zugeschnitten werden, z. B. bezüglich der Projektdauer, dem Projektvolumen und der Entscheidung für oder gegen Projektpartner.

Die Projekte erhalten zu Beginn der Projektdauer einen Vorschuss von der EU. In den meisten Fällen gibt es während der Projektlaufzeit einen zweiten Vorschuss (Zwischenzahlung), so dass die Durchführenden nur zu einem geringen Teil am Ende der Projektlaufzeit finanziell in Vorleistung gehen müssen.

Projektträger werden während der gesamten Umsetzungsphase kontinuierlich von einem konstruktiven Monitoring-Team unterstützt und beraten.

Akteure

Das LIFE-Programm wird von der Europäische Kommission (Generaldirektionen Umwelt und Klimapolitik) in Kooperation mit der Exekutivagentur für kleine und mittlere Unternehmen (EASME) verwaltet. Weitere Akteure und Institutionen unterstützen die Kommission und die Agentur EASME in den Bereichen externe Auswahl, Monitoring und Kommunikation. Die Europäische Investitionsbank verwaltet zentral die beiden Finanzierungsinstrumente NCFF und PF4EE. Weiterführende Informationen finden Sie unter Sonstige Fördermöglichkeiten und auf der EU-LIFE-Website zu den Finanzierungsinstrumenten.

Finanzen

In der aktuellen fünften Programmperiode (LIFE 2014 bis 2020) stehen für die Förderung von Umwelt- und Klimamaßnahmen insgesamt 3,46 Mrd. Euro zur Verfügung. Das entspricht 0,3 Prozent des EU-Haushalts. Die sechste Programmperiode (2021 bis 2027) ist mit einem voraussichtlich höheren Budgetvolumen in Vorbereitung.